In dieser Rubrik veröffentlichen wir allgemeine Meldungen rund ums Seekajakfahren.

Pressemitteilung der Landesregierung Schleswig Holstein zu Strategie Wattenmeer 2100

KIEL. Angesichts des Klimawandels und des dadurch bedingten Meeresspiegelanstieges hat die Landesregierung heute (30. Juni 2015) die Weichen für die Zukunft des Wattenmeeres in Schleswig-Holstein gestellt. Dazu beschloss das Kabinett auf Vorschlag von Umweltminister Robert Habeck die Wattenmeerstrategie 2100. Der knapp 100 Seiten lange Bericht soll dazu beitragen, das Wattenmeer bei den zu erwartenden Veränderungen durch den Klimawandel zu erhalten.

"Ziel ist der langfristige Erhalt des Wattenmeeres mit seinen Funktionen und möglichst in seiner Größe", sagte Habeck.

Weiterlesen

Pressemitteilung: Forscher befürchten einen grundlegenden Wandel der Ozeane

Die Meere können nicht mehr: Forscher befürchten einen grundlegenden Wandel der Ozeane – selbst bei Reduktion des Treibhausgas-Ausstoßes

Bremerhaven, 2. Juli 2015. Die Weltmeere brauchen eine sofortige und umfassende Reduktion der Treibhausgas-Emissionen durch den Menschen. Anderenfalls können weiträumige und größtenteils unumkehrbare Schäden im Lebensraum Meer eintreten, von deren Folgen vor allem auch Entwicklungsländer betroffen sein werden. So lautet das Fazit einer neuen Review-Studie, die heute im Fachmagazin Science erscheint.

Weiterlesen

Weniger Rastvögel im Watt

Bericht über Bestandstrends von 34 Zugvogelarten im internationalen Wattenmeer vorgelegt

Wilhelmshaven, 1. Juli 2015: Das internationale Wattenmeersekretariat veröffentlicht einen Bericht über die Entwicklung der Rastvogelzahlen im Wattemeer. Insgesamt werden 33 Arten überwacht. Dabei zeigt sich: Die Zahlen von 14 Arten nehmen ab, bei 13 Arten zeigen sie keine Veränderung und bei 6 Arten nehmen sie zu. Zu den Arten mit abnehmenden Beständen gehören

Weiterlesen

Munitionsbelastete Strände

Zum Thema "Munitionsbelastete Strände" erreichte uns von Axel Voigt der Hinweis auf eine Pressemitteilung von Waterkant, die für einige unserer Besucher interessant sein könnte: www.waterkant.info

Seehunde im Stress: Die Wurfzeit beginnt

Medieninformation der Nationalparkverwaltung Tönning, 3. Juni 2015

Im Nationalpark Wattenmeer beginnt in diesen Tagen die Hauptgeburtszeit der Seehunde. Die Nationalparkverwaltung rechnet in den nächsten Wochen mit der Geburt von über 3000 Jungtieren auf den Sänden vor der schleswig-holsteinischen Westküste. Die Seehunde sind in dieser Zeit besonders störempfindlich. Um sie zu schützen, dürfen die Seehundbänke im Nationalpark nicht betreten werden. Ausflugsschiffe und Sportboote müssen genügend Abstand halten.

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Internationales Forscherteam gewinnt neue Erkenntnisse über Permafrostboden

Allmähliches und anhaltendes Auftauen: Internationales Forscherteam gewinnt neue Erkenntnisse über arktischen Permafrostboden.

Bremerhaven, 9. April 2015. Der Permafrostboden in der Arktis und den subarktischen Gebieten wird vermutlich über Jahrzehnte hinweg kontinuierlich beträchtliche Mengen von Treibhausgasen freisetzen. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Forscherteam, nachdem es aktuelle Permafrost-Studien zusammengefasst und ausgewertet hat. Die Wissenschaftler stellen damit fest, dass die immer wiederkehrende These einer schlagartigen und großflächigen Freisetzung von Milliarden Tonnen von Kohlendioxid und Methan aus dem gefrorenen Boden sehr unwahrscheinlich ist. Die Studie erscheint heute im Fachmagazin Nature.

Weiterlesen

Kegelrobben machen Rekord auf Helgoland

Bei den Kegelrobben auf Helgoland ist in dieser Wurfsaison ein Rekord zu verzeichnen: 247 Jungtiere sind im Verlauf der vergangenen Wochen auf der Düne herangewachsen, berichtet Seehundjäger Michael Janßen.

Weiterlesen